Autor & Journalist

Stephan Sigg

Kinderbuch


Buchcover - Kinder- und Jugendbücher

Kein Plastik für den Wal

2. Auflage nach 3 Monaten!

Spaghetti, Zucker und Bonbons – und das alles völlig unverpackt! Lena traut ihren Augen kaum, als sie zum ersten Mal in diesem besonderen Geschäft einkauft. Sie erfährt, dass Wale und Fische besonders
unter den vielen Verpackungen leiden. Denn täglich landet immer noch mehr Plastik in den Meeren und Ozeanen. Doch plastikfrei leben – geht das wirklich? Lenas Eltern sind skeptisch. Lena will es beweisen
und startet ein verrücktes Experiment: 7 Tage ohne Plastik! Ob dieses Experiment gelingt?

Eine turbulente Geschichte über nackte Früchte, kompostierbare Zahnbürsten und eine pfiffige Schulklasse, die viele Erwachsene zum Umdenken bringt.

Plastiksäcke, Schuhe, Verpackungsmaterialien: 86 Millionen Tonnen Plastik schwimmt in unseren Meeren – und täglich kommt noch mehr dazu. 626 Kilogramm Abfall produziert jeder Mensch in Deutschland pro Jahr. Das Kinderbuch von Stephan Sigg zeigt in Form einer witzigen Geschichte, was passiert, wenn eine Familie beginnt, auf Plastik zu verzichten, und wie wir uns gegenseitig unterstützen können, ökologischer und nachhaltiger zu leben.

Camino-Verlag, 978-3-96157-092-8, 120 Seiten -  jetzt im lokalen Buchhandel erwerben oder online

Unterrichtsmaterial für Lektüre im Homeschooling: Download

"Absolut empfehlenswert!" (Fair Aktuell)

"Stephan Sigg nimmt uns mit in den Alltag der verpackten Produkte, beschreibt die Hürden und Schwierigkeiten gewohnte Wege zu verlassen und macht Lust auf unverpacktes Einkaufen." (plastiksparen.de)

"Gute Recherche und zeitgerechte Sprache zeichnen sein Werk aus. Dabei verfolgt er ein hohes Ziel, denn er möchte damit den Nachwuchs über Plastik und seine Gefahren informieren (...) ein ganz wichtiger Impuls, um die Plastikflut einzudämmen." (oekobeobachter.com)

Laura (12) in den Oeku-Nachrichten (4/19):

"Besonders gefallen hat mir die Geschichte, weil sie mir viele Sachen gut erklärt hat. Ich hoffe, dass dieses Buch noch vielen Menschen die Augen öffnet und ihnen zeigt, dass wir Sorge zu unserem Planeten tragen müssen."

Auszeichnungen:
  • “Buch des Monats" (Januar 2020)
Ein Buch, das sensibilisiert und dazu ermuntert, sich mit dem Thema Müll differenzierter auseinanderzusetzen. Ab 8 Jahren empfohlen!"

(Kirchliches Bibliothekswerk Wien)

  •  Auf der Empfehlungsliste des ZpB - Zentrum für politische Bildung Luxemburg:

"Ein kindgerechtes Buch zur Müllvermeidung und zu einem besseren Miteinander"

Medienreaktionen:

"Kinder erfahren in dieser spannenden Geschichte, welche Auswirkungen unsere Plastikberge haben" (Fair Aktuell, 05.09.19)

"Ein motivierendes und überaus anregendes Buch für alle Schulkinder und ihre Eltern!" (Kinderbuch-liebling.de, 06.09.19)

"Schon das Anfassen und Aufschlagen dieses wertigen Buches macht Spaß. Und das Lesen natürlich auch" (plastiksparen.de, 12.09.19)

"Buch zu einem sehr wichtigen und aktuellen Thema" ("Buchtipp", oeku-Nachrichten, Ausgabe 4/19)